Forschungstransfer

Posted by Ines Richter on Dec 3, 2019 1:51:23 PM

Transfertag_Olaf Mollenhauer_SeeberAm 27. November fand an der Technischen Universität Ilmenau der Transfertag 2019 statt. Die Veranstaltung hatte das Ziel, alle Akteure, die an der Überführung wissenschaftlicher Erkenntnisse der Universität in Wirtschaft und Unternehmen beteiligt sind, zusammenzubringen. Olaf Mollenhauer übernahm dabei ein tragende Rolle.

Der Transfertag startete mit einleitenden Keynotes, in denen verschiedene Aspekte des Transfer-Prozess beleuchtet wurden. Berichte von Best-Practice-Beispielen zeigten außerdem bisher gelungene Kooperationen zwischen Universität und Unternehmen auf. Professor Scharff hob in diesem Zuge den Transfer als bedeutenden Bestandteil des Kerngeschäfts der TU Ilmenau hervor, das eben auf den drei Säulen Forschung, Lehre und Transfer beruht.

IlmTHrichter

Anschließend fanden zwei Workshops statt, in denen alle Teilnehmer an einer besseren Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure arbeiteten. Während des Workshops „Transfer und Region“ wurde am Thementisch 2 die Unternehmensperspektive unter die Lupe genommen. Dabei wurde aufbauend auf den Erkenntnissen des Perspektivforums am TGZ vom August diesen Jahres Strategien entwickelt, um einen gelungenen Transfer zu realisieren. Die dort gewonnenen Erkenntnisse flossen zudem in die abschließende Podiumsdiskussion ein. Dabei wurden die unterschiedlichen Bedürfnisse der Akteure zusammengeführt und daraus konkrete Aktionen für einen zukünftig effizienten Transfer-Prozess abgeleitet. Abschließend äußerten sich Alexander Dieser und Dr. Wolfgang Seeber vom Thüringer Clustermanagement besonders positiv über die Teilnahme und die Impulse von Olaf Mollenhauer, der den Begriff IlmTHrichter prägte. Es braucht einen geeigneten Trichter, um all die Forschungsergebnisse in die jeweilig passenden Unternehmen und damit in Produkte und / oder Technologien zu überführen. Hier sieht Olaf Mollenhauer ein großes Potenzial.

Topics: News